Sonntag, 15. April 2018

Rezension: Game of Hearts ~ Geneva Lee





Titel:                Game of Hearts
Autorin:           Geneva Lee
Verlag:             Blanvalet Taschenbuch Verlag
Ausgaben:       Taschenbuch/ ebook
Band:               1 von 3
Reihe:              Love-Vegas-Saga
Seitenanzahl:    261


Verlag | Amazon Leseprobe | 9,99€



Wie kam ich zu dem Buch?
Kurz vor der Prüfungszeit lag ich für einige Tage krank im Bett. Ich schaue dann am liebsten immer die kitschigsten und romantischsten Mädchenfilme und eben genau solche Bücher. Mädchenthemen, Liebe, Zickenkrieg und ganz viel Drama!
Demnach habe ich mich trotzdem in die Buchhandlung geschleppt (und zum Einkaufen, man muss ja was essen) und mir dieses Buch ausgesucht. Es klang nach allem, wo nach mir der Sinn stand.

Worum geht's?
Als Emma Southerly auf einer exklusiven Party, auf der sie eigentlich weder sein will noch erwünscht ist, den attraktiven, geheimnisvollen Jamie trifft, klopft ihr Herz vom ersten Augenblick an einen Takt schneller. Wer ist dieser Mann mit dem raubtierhaften Charme, und warum fühlt sie sich so zu ihm hingezogen? Trotz aller Bedenken verbringt sie eine leidenschaftliche Nacht mit ihm, die sie so schnell nicht vergessen wird – auch, weil es am nächsten Morgen in Las Vegas nur ein Thema gibt: Eine Leiche wurde gefunden – und Jamie ist der Hauptverdächtige. Aber er war doch die ganze Nacht bei ihr, oder etwa nicht?



Mittwoch, 11. April 2018

Roadtrip: Mit dem Auto nach Wien




Hey there,
es ist mal wieder so weit, das Reisefieber hat mich gepackt und es geht auf einen Roadtrip mit dem super Clio!
Diesmal durch Tschechien und Östereich nach Wien.
Heute möchte ich euch meinen Erfahrungen teilen, was man wissen muss und worauf man achten sollte:

Freitag, 6. April 2018

Rezension: Schantall, Tu Ma Die Omma Winken ~ Kai Twilfer



Titel:                   Schantall, tu ma die Omma winken!
Autor:                  Kai Twilfer
Verlag:                 Schwarzkopf und Schwarzkopf
Seitenanzahl:       217 Seiten
Weitere Titel:       Schantall, tu mal die Omma Prost sagen! (2)
                             Schantall, tu man die Omma Tschüss rufen! (3)

Verlag | Amazon | 9,95€




Wie kam ich zu dem Buch?
Ich habe das Buch vor Ewigkeiten (sprich 2013, als es erschienen ist) von meinen Eltern zu meinem Geburtstag geschenkt bekommen. Seit dem lag es im Regal. Für die "Erweitere deinen Horizont"-Challenge fehlte mir noch eine Satire/Allegorie, was mit diesem Buch erfüllt wird.
Somit werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Ersten ich komme in der Challenge voran und zweites baue ich meinen Sub langsam ab.

Donnerstag, 29. März 2018

Die Fastenzeit ist vorbei oder Ich bin zurück ~ CornerTalk

Hey there,
lange Zeit war auf meinem Blog nichts Neues mehr zu lesen. Selbstverständlich hatte das seine Gründe.
Bevor es sich aber darum drehen wird, ist das hier nur ein kleiner Post um zu sagen:
"Hey! Ich bin wieder da!"
Dieses Jahr habe ich mich dazu entschlossen Fasten auszuprobieren. Ich habe versucht auf Schokolade und Soziale Medien zu verzichten. Das Schlüsselwort in diesem Satz ist "versucht". Dazu an anderer Stelle aber mehr.
Erst einmal freue ich mich zuverkünden, dass ich offiziell wieder blogge und auf Instagram aktiv bin und zu den gewohnten Zeiten poste. Sonntags immer eine neue Rezension und Mittwoch CornerTalks oder ähnliche Posts. Instagram werde ich jeden dritten Tag aktiv sein.

Ich freue mich sehr wieder zurück zu sein,
bis dann

Sonntag, 11. Februar 2018

Rezension: Paper Palace ~ Erin Watt





Titel:      Paper Palace Die Verführung
Autoin:      Erin Watt
Verlag:     Piper
Reihe:     3. Band der Paper-Reihe
Seitenanzahl:     407 Seiten

Verlag | Amazon | 1.Band | 2.Band | 12,99€



Wie kam ich zu dem Buch?
Nachdem der zweite Band der Paper-Reihe "Paper Prince" mich sehr enttäuscht hatte, wollte ich ich die Paper-Reihe nicht mehr weiterlesen. Allerdings hat eine Freundin von mir (Lara) den dritten Band zu Weihnachten bekommen und hat mir angeboten ihn auszuleihen. Ich lese Reihe nur sehr gerne unvollendet und aus diesem Grund habe ich meinen Entschluss geändert und habe doch zu dem letzten Band der Reihe um Ella und Reed gegriffen. Übrigens es gibt bereits ein Buch zu Reeds Bruder Easton, dass unter dem Titel "Paper Passion" erschienen ist und es wird dieses Jahr noch ein weitere Band "Paper Party" zu dem ältesten Royal Bruder Gideon erscheinen.

Sonntag, 4. Februar 2018

Rezension: we were liars ~ E. Lockhart




Titel:              We were liars
Autorin:         E. Lockhart
Verlag:           Hot Key Books
Band:             Einzelband
Seitenanzahl: 225 Seiten

Verlag | Amazon |  5,12€




Wie kam ich zu dem Buch?
Schon seit Langem  steht "we were liars" auf meiner Leseliste.
Es gibt keine Buchhandlung, in der dieses Buch nicht liegt, es gibt keinen Buchblogger oder Bookgrammer, der dieses Buch nicht schon gelesen hat. Es ist einfach unausweichlich.
Als ich dann ein online Bestellung erledigen musste, fehlten mir noch ein paar Euros zum kostenlosen Versand. Und was soll ich sagen, plötzlich war das Buch eben in meinem Warenkorb und die Bestellung abgeschickt.
Ich habe bereits "The Boyfriend List" von E. Lockhart gelesen. Die Rezension findet ihr hier.


Worum geht's?
We are the Liars
We are beautiful, privileged
We are cracked and broken
A story of love and romance
A tale of tragedy

Which are lies?
Which is truth?
You decide
(Klappentext)


Meine Meinung:
Ich wusste vor dem Lesen nicht was, mich erwarten würde. Wenn ich Bücher interessant finde und weiß, dass ich sie auf jeden Fall lesen werde, dann informiere ich mich nicht über deren Inhalt, sondern suche nur nach einer groben Meinung.
Im Falle von "We were Liars", gibt der Klappentext nicht viel an Informationen. Meistens auch aus gewissen Gründen.
Desto weniger  man über "We were liars" weiß, um so besser. Lasst das Buch einfach auf euch wirken! Deswegen gibt es heute eine sehr kurze und spoilerfreie Rezension:

Cadence ist eine Sinclair. Sie gehört zu einer angesehenen, reichen amerikanischen Familie. Jeden Sommer verbringt sie ihre Ferien auf der privat Insel der Familie gemeinsam mit ihren "Liars", ihren Lieblingscousine, -cousin und einem Freund der Familie.
Cadence erzählt abwechselnd von verschiedenen Sommern auf der Insel und gewährt Einblicke in die Familiendynamik der Sinclairs.
Hauptsächlich geht um den 15. Sommer. Cadence hat durch einen Unfall gesundheitliche Probleme und kann sich  nicht mehr an diesen Sommer erinnern. In Sommer 17 gekehrt sie auf die Insel zurück und möchte endlich wissen, was wirklich passiert ist, da ihre Familie sie "schont" und nicht über den Sommer redet. Sie weichen ihr aus.

Früh während des Lesens wird einem bewusste, dass nicht alles Gold ist, was glänzt, auch nicht der Ruf der Sinclairs.
Während des Lesen hatte ich immer damit gerechnet, dass die Liars einen großen Fehler machen, oder jemand  vorgibt etwas zu sein, was er nicht ist. Ich hatte mit etwas Ähnlichem zu "One of us is Lying" von Karen M. McManus (Rezension hier) gerechnet. Vielleicht mag es an dem Konstrukt mit den Lügen und Lügner liegen. Dennoch waren diese Bücher sehr unterschiedlich.
Diese Andeutungen an Lügen haben dazu geführt, dass ich alles in dem Buch hinterfragt habe, sowohl die Familienmitglieder, so wie ihr Verhalten, als auch Cadence selbst.


Cadence berichtet stückchenweise von den Sommern auf der Insel,nach und nach wird dem Leser einiges über die Familie Sinclaire bewusst. Teilweise macht sie mache Erfahrungen erst selbst im Laufe der Geschichte. Nach und nach ergibt sich das große Ganze mit seinem Ausmaß.
Die Spannung zieht sich über das ganze Buch und staffelt sich langsam aber sicher.Bis kurz vorm Ende wusste ich nicht, in welche Richtung es sich entwickeln würde.
Ich musste das Ende ganze 3 Mal lesen, so unglaubwürdig erschienen es mir. Ich konnte einfach nicht glauben, was dort stand.

"We were Liars" spricht einige ernstere Themen an. Dies geschieht sehr indirekt  und gibt dem Leser keine Meinung vor. Es bringt eher einen Denkanstoß und lässt einen seine eigene Meinung finden.
Im Fokus steht unteranderem Generationenunterschied zwischen den Familienmitgliedern und wie sie die Welt  unterschiedlich wahrnehmen.

Das Buch hat mich nicht von den Socken gehauen, aber es hat mich ungläubig zurückgelassen. Noch immer zweifel ich an dem, was ich gelesen habe und kann es einfach nicht glauben!
Gab es hinweise? Habe ich sie einfach überlesen?

Ihr merkt schon, ich kann nichts so recht dazu sage.
Was ich allerdings sicherweis ist, dass der Schreibstile von E. Lockhart wieder exzellent war und ein Genuss zu lesen. Ich habe die englischsprachige Version gelesen.  Diese war teilweise etwas anspruchsvoller, aber dennoch im Großen und Ganzen gut zu verstehen. Ich würde es Lesern mit einer mittleren Englischkenntnissen empfehlen.



Das Buch hat mich sehr ungläubig zurückgelassen. Es ist in keiner Weise, wie "The Boyfriend List" von E. Lockhart. Dennoch finde ich, dass man es gelesen haben sollte. Mir ist bisher noch nichts vergleichbares untergekommen.






Danke fürs Lesen

Quellen: 
https://www.amazon.de/We-Were-Liars-Lockhart/dp/147140398X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1511382563&sr=8-1&keywords=we+were+liars; 22.11.2017



Sonntag, 28. Januar 2018

Bücher Neuerscheinungen Februar 2017

Hey there,
fragt ihr euch auch, welches Bücher im Februar erscheinen?
Ich habe einmal die interessantesten Neuerscheinungen rausgesucht und werde sie euch jetzt vorstellen:  

~Neuerscheinungen~


One of us is lying | Karen M. McManus | 26. Februar
An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die perfekte Homecoming-Queen. Nate hat seinen Ruf als Drogendealer weg. Cooper glänzt als Baseball-Spieler. Und Simon hat die berüchtigte Gossip-App der Schule unter seiner Kontrolle. Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Simon wollte am Folgetag einen Skandalpost absetzen. Im Schlaglicht: Bronwyn, Addy, Nate und Cooper. Jeder der vier hat etwas zu verbergen – und damit ein Motiv...

Rezension Verlag | Amazon 

Dreamkeeper | Joyce Winter | 1. Februar
Wer schützt uns, wenn wir träumen?
Mitten im Schuljahr wird Allegra an die Akademie der Dream Intelligence berufen, um wie ihre verstorbenen Eltern Traumagentin zu werden. Diese Spezialisten schützen die Träume der Menschen, damit ihre Seelen im Schlaf keinen Schaden nehmen und dünne Membran, die unsere Träume von der realen Welt trennt, keine Risse bekommt. Doch kaum an der Akademie angekommen, begreift Allegra, dass die Agenten selbst in größter Gefahr schweben und es einen Verräter in den eigenen Reihen geben muss. Als dann Allegras eigene Schwester in der Traumzeit verschwindet, beginnt ein Kampf um Leben und Tod.