Dienstag, 25. August 2015

Die Rote Königin ~ Victoria Aveyard (Die Farbe des Blutes)




Der Auftagt für eine spannende und vielversprechende Fanatsy Triologie.





Wie kam ich zu dem Buch?
Bevor ich das Buch gekauft habe, habe ich es schon sehr oft bei Thalia in der Hand gehabt und immer wieder den Back-Cover Text gelesen. Ich fand der klangt total spannend, mal wieder nach einer tollen Fantasy Geschichte, die ohne Vampire oder Werwölfe aus kommt. Es hat mich sehr an Panem erinnert.
Ich konnte mich eine ganze Weile nicht dazu durch ringen es zukaufen, zum einen weil 20 Euro nicht gerade wenig sind, zum anderen weil ich andere Bücherreihen verfolgt habe und da ich Angst hatte, dass das Potential was hinter der Idee mit den Roten und Silbernen steckt nicht ausgenutzt wird (dazu aber später mehr).

Back-Cover Text:
Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz …
Verlag | Amazon

Meine Meinung:
Endlich mal wieder eine richtig spannende Fantasie-Triologie!
Wie ich oben schon erwähnt hatte, habe ich lange gewartet, bis ich das Buch gekauft habe, weil ich Angst hatte, dass das Potenzial der Geschichte nicht voll ausgeschöpft wird. Jedoch finde ich, dass die Autorin sich am Ende des 1.Teils selber übertroffen hat und ich brenne förmlich darauf zu erfahren wie es weiter geht!
Als ich begonnen hatte zu lesen, brauchte ich etwas bis ich in den Schreibstile hineingekommen bin und das Buch mich gefesselt hat. Ich denke aber, dass das weniger an dem Schreibstile lag, als daran, dass ich ein sehr leicht zu lesendes Buch gelesen habe.
Ich fand, dass sich die Spannung im Buch immer weiter und weiter aufbaut und es nichts davon im Laufe der Story verliert. Am Ende des Buches gaben verschiedene Plottwists, die ich definitiv NICHT erwartete habe!
Jedoch muss ich an dieser Stelle anmerken, dass ich mir nach der Beschreibung des Back-Cover Textes die Ereignisse im Palast und der Vorfall, wo deutlich wird, dass Mare nicht nur eine Rote ist, anders vorgestellt habe.
Ich Charaktere fand ich gut durchdacht und waren mir auch sehr symphytisch. Man konnte deutlich spüren, wie die Silbernen die Roten abwerten. Ebenfalls haben sich die Charaktere geöffnet, so dass man ihre Gefühle nachvollziehen konnte
Allem in allem, kann ich das Buch jedem Empfehlen, der ein Fan von den Tributen von Panem war/ist. Ich bin schon sehr gespannt wie es weiter gehen wird.


Victoria Aveyard hat das Potenzial der Geschichte voll aus genutzt und meine Erwartungen sogar übertroffen. Aus diesem Grund erhält Die Rote Königin von mir 5 von 5 Sparklern.