Donnerstag, 17. September 2015

Unkown User

(Quelle)


Handlung:
Unknown User spielt auf einem Computer: Sechs Highschool-Freunde verbringen die Nacht gemeinsam im Videochat: Blaire (Shelley Hennig) und ihr Freund Mitch (Moses Storm), Jess (Renee Olstead), Ken (Jacob Wysocki) und Adam (Will Peltz).
Auf einmal bekommen sie eine Skype-Nachricht von einer unbekannten Nutzerin mit dem Profilnamen billie227, die sich als ihre Klassenkameradin Laura Barns (Heather Sossama) vorstellt. Laura hat sich allerdings genau vor einem Jahr das Leben genommen, nachdem sie in sozialen Netzwerken aufgrund ihrer ausschweifenden Party-Dokumentationen gemobbt wurde. Erst halten die Freunde die Nachricht für einen üblen Scherz, doch nachdem Laura ihre dunkelsten Geheimnisse offen legt, beginnen sie zu befürchten, dass sie es mit einer übersinnlichen Macht zu tun haben…

Meine Meinung:
Endlich habe ich es geschafft den Film zugucken. Ich wollte ihn schon länger sehen aus 2. Gründen. Der erste ist, dass ich die Hintergrundstory sehr interessant finde. Es geht ja im Prinzip um dieses Mädchen, dass einen Mobbing-Shitstorm im Web abbekommt, weil ein sehr peinliches Partyvideo von ihr im Internet veröffentlicht wird. Es geht so weit, dass sie wegen dem Mobbing Selbstmord begeht. Mich hat diese Hintergrundstory besonders fasziniert, weil Mobbing heut zutage ein sehr erstes Thema ist und speziell durch das Medium Internet haben sich ihm viele neue Türen geöffnet. Außerdem hat es solche Vorfälle bereits gegeben und es sind keine Einzelfälle. Ich fand es gut, dass sich ein Regisseur mal diesem Thema annimmt, auch wenn daraus ein Horrorfilm geworden ist.
Der zweite Grund ist, dass ich so viel Unterschiedliches über den Film gehört habe. Die einen sagen er wäre totaler Müll und den anderen hat er total gut gefallen. Ich bilde mir über sowas sehr gerne meine eigene Meinung.
Meiner Meinung nach war der Film gut, allerdings kann ich den Film nicht wirklich danach bewerten, wie er ihm vergleich zu anderen Horrofilmen ist, da ich normalerweise keine schaue und sie zutiefst verabscheue. Allerdings, kam der Film mit schönen Erschreckmomente daher und bot eigentlich alles was ein Horrofilm zu bieten haben sollte.
Jedoch muss ich mich sehr über die Altersbeschrenkung beschweren. Offiziell darf jeder 6-jähriger mit seinen Eltern in einen solchen Film gehen! Meiner Meinung nach sollte man wirklich erst ab 16 in einen solchen Film dürfen. Ich finde die Gewaltszenen ziemlich brutal und auch die Psyche bekommt ziemlich was ab. Kleinere Kinder werden von so etwas meiner Meinung nach totall verstört.
Deswegen bewundere ich besonders das Cinemaxx, denn sie haben ihre Altersbeschränkung selber festgelegt und auf 16 Jahre hochgesetzt. Außerdem läuft der Film erst um 23 Uhr, was ebenfalls dafür sorgt, dass Kinder unter 16 Jahren nicht in den Film kommen!