Sonntag, 21. Februar 2016

Royal ~ Ein Königreich aus Seide


"Der Schlüssel zum Herzen des Prinzen"


Titel: Royal - Ein Königreich aus Seide
Autorin: Valentina Fast
Reihe: Royal
Band: 1 von 6
Verlag: Impress
Format: Ebook
Seitenanzahl: 195 Seiten


| Amazon | Verlag | 1. Band | 3. Band |






Wie kam ich zu dem Buch?
Ich habe bereits Band 1 gelesen und wollte gerne wissen wie es weiter geht. Noch bin ich mir nicht ganz sicher, was ich von der Reihe halten soll...

Klappentext:
Die entscheidenden Tage des Wettbewerbs um die Gunst des unbekannten Prinzen haben begonnen. Tatyana und den anderen Mädchen wird die erste Aufgabe zugewiesen und sie erfordert nicht wenig Einfallsreichtum und Geschick. Gleichzeitig beginnen sich die vier möglichen Prinzen Abend für Abend mit jedem der Mädchen zu treffen. Die Spannung steigt. Mit wem wird wohl Tatyana ausgehen müssen? Und was, wenn er sie nicht mag? Doch dann passiert eines Nachts etwas, mit dem sie am wenigsten gerechnet hat…

Meine Meinung:
Wie breits Band 1 von Royal beginnt auch " Ein Königreich aus Seide" mit einem Prolog. Er wird wieder von Tanya aus der nahen Zukunft erzählt. Wie zuvor lässt sie uns erahnen, dass etwas passierend wird, das alles grundlegend verändern wird und das es sie direkt betreffen wird.
Das anschließende 1. Kapitel schließt nahtlos an den 1. Band an. Ich würde jeden empfehlen, dieBücher direkt hinter einander und ohne Unterbrechung zu lesen, weil kein Überbriff auf die bisherigen Geschehnisse gegeben wird.

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut und ich finde es schön, dass alle Buchcover aus der Reihe sich ähneln und perfekt auf einander abgestimmt sind. Ebenfalls sehr niedlich ist die kleine Krone, die über jeder Kapitelüberschrift zu finden ist. Sehr süß, dass sie jetzt eine andere  Farbe hat als im ersten Band.

Nun zu der Story. Im zweiten Band geht es nun endlich um die erste Aufgabe. Jeder Woche müssen die Kandidatinnen eine Aufgabe erfüllen, von der sie zuvor nicht erfahren um was genau es sich handeln wird. Nur ein kleiner Hinweis wird ihnen gegeben.  Direkt nach der Aufgabe folgt die Entscheidung wer von den Kandidatinnen noch eine weitere Woche dabei ist.
Meiner Meinung nach hat Valentina Fast sich an dieser Stelle etwas sehr hübsches überlegt. Besonders den Tipp fand ich sehr süß. Allerdings fand ich es etwas offensichtlich eine Aufgabe zunehmen, die die Protagonistin Tanya ohne Probleme bewältigen kann.
Die Charaktere sind mir ebenso sympatisch wie im Band zuvor. Ich finde es toll, dass Fernand immer mehr zu dem Kumpeltyp wird und Tanya in Erica eine Insiderin gefunden hat. Obwohl diese sich sehr zurück hält. Ich bin gespannt, was wir noch weiter über Erica erfahren werden. Es scheint mir, dass mehr hinter ihrer Fassade steckt als sie durchblicken lässt.
Nach dem die ersten Dates mit den jungen Männern stattfanden, bei den Tanya erst mal ohne Date aus ging, wird sie doch noch von Henry auf ein Date eingeladen.
Ich hatte mir ja gewünscht, dass wir mehr über Henry erfahren würden. Leider ist das nur bedingt der Fall.
Jedoch muss ich die Autorin loben. Mit dem großen Höhepunkt hätte ich nie gerechnet!
Es war eine sehr überraschende Wendung. Ich möchte an dieser Stelle keinem etwas verraten, deswegen halte ich mich etwas zurück. Jedoch erfährt man unter anderem warum das Teleskop für Tanya so wichtig ist und man stellt die Rolle eines der Protagonisten in Frage. Warum tut er das? Ist er nun gut oder schlecht? Es wird sehr spannend!
Der 2. Teil endet dann mit der ersten Aufgabe. Wie schon erwähnt hat die Autorin sich etwas nettes überlebt, obwohl die Aufgabenstellung hinter dem Hinweiß sehr offensichtlich ist. Jedoch ist es sehr nett verpackt.
Nach der ersten Aufgabe folgt die Entscheidung. Tanya ist eine der letzten Kanidatinen, die noch auf ihr Weiterkommen wartet oder eher nicht. Genau an dieser Stelle ist der Band zu ende und es geht erst in dem nächsten weiter...
Den Schreibstil von Valentina Fast finde ich in diesem Band in Ordnung. Allerdings finde ich ihn noch ausbaufähig. Ich weiß nicht genau warum, aber ihr Schreibstil ist nicht wirklich mitreißen und fesselnd. Es macht auf mich den Eindruck, dass sie die Geschehnisse eher schildert als wirklich erzählt. Es fehlt der Tiefgang. Allgemein ist die Handlung gut und schön durchdacht, aber es ging noch so viel Potenzial, wo man hätte noch mehr drauf eingehen können.

Alles in allem ein guter 2. Band und ich bin gespannt was folgen wird.