Sonntag, 13. März 2016

Hope forever ~ Colleen Hoover

    
Titel:              Hope forever    
Autorin:         Colleen Hoover
Verlag:           dtv Verlagsgesellschaft
Format:          Taschenbuch
Seitenzahl:     525 Seiten
Orig. Titel:     Hopeless

| Amazon | VerlagWebsite der Autorin | Leseprobe | 2. Band |

"Hopeless"


Wie kam ich zu dem Buch?
Ich hatte das Buch bereits öfter in der Buchhandlung in der Hand gehabt. Durchringen es zu kaufen konnte ich mich nie und auch andere Werke von Colleen Hoover habe ich bisher noch nicht gekauft.
Aufgrund von sehr unterschiedlichen Meinungen war ich verunsichert, denn entweder die Leser liebten die Bücher von Hoover oder konnten ihnen überhaupt nichts abgewinnen.
Ich habe mich letztendlich doch entschieden mir selber ein Bild von Colleen Hoovers Bücher zu machen. Glücklicherweise habe ich den ersten und zweiten Teil von Hopeless (Hope forever & Looking for Hope) sehr günstig bekommen. Es wäre also nicht schlimm gewesen, wenn sie mir nicht gefallen würden.

Klappentext:
Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch, nichts. Im Gegenteil: Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden, das könnte die große Liebe werden. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.

Worum geht's?
Der Roman handelt von der 17-jährigen Linden Sky Davis, die zum ersten Mal in ihrem Leben auf die Highschool gehen wird. Bisher wurden sie nur Zuhause unterrichtet und war auch sonst sehr von ihrer Umwelt abgeschottet. Ihre Mutter hält nichts von Fernsehern, Handys und Internet.
Eigentlich wollte sie mit ihrer besten Freundin und Nachbarin Six gemeinsam auf die Highschool gehen, doch diese ist auf einem Italienaustausch für ein halbes Jahr und nun muss Sky das alleine meistern. Ein sehr "herzlicher" Empfang erwartet sie an ihrer neuen Highschool, denn Sky hat einen zweifelhaften Ruf, der ihr vorauseilt. Nichtsdestotrotz findet sie am ersten Tag schon einen neuen besten Freund.
Beim Einkaufen begegnet ihr Dean Holder, ein Junge, der sich sehr komisch verhält und Sky nicht sonderlich geheuer ist. Wie durch einen Zufall trift Sky ihn beim Joggen wieder und die beiden beginnen gemeinsam zu laufen. Obwohl Sky immer noch Zweifel hat, was Holder betrifft, merkt sie gleichzeitig auch, dass sie etwas miteinander verbindet.

Meine Meinung:
Obwohl die Meinungen zu Colleen Hovers Büchern sehr zwiegespalten sind, hat mir "Hope Forever" sehr gut gefallen!
Es lies sich super lesen.
Das Buch beginnt mit einer Art Prolog, die sich zwei Wochen nach Beginn der Handlungen ereignet. Man erfährt kaum etwas, über die sich dort ereignen Geschehnisse. Dieser kleine Prolog macht einen sehr neugierig.
Die eigentliche Handlung des Roman beginnt dann mit Sky und ihrer Freundin Six, man merkt sofort, dass die beiden Mädchen perfekt zusammenpassen und was ihre Freundschaft ausmacht. Ich finde Skys Charakter etwas eigenwillig, sie ist sehr störrisch und dickköpfig. Eigenschaften, mit denen ich mich weniger identifizieren kann. Trotz allem ist sie auch sehr witzig und hat eine ganz eigene Art von Humor. Anders verhält es sich mit Dean Holder. Er war mir von Anfang an sehr sympathisch und es ist einfach zum Todlachen wie er und Sky aneinandergeraten. Häufig ist die Spannung zwischen den beiden zum Greifen nahe. Colleen Hoover hat eine ganz eigene Art, diese Spannung zu vermitteln.

Wenn es zu dem Punkt im Buch kommt, wo Sky mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird, fand ich einige Verknüpfungen sehr abstrus. Am Ende des Buches werden diese Verknüpfungen noch mal genauer dargelegt und erscheinen plausibeler. Trotzdem gab es eine Szene in dem Buch, die mir sehr überspitz vorkam (z.B. das Schicksal des Vaters).
Ich habe relativ früh geahnt, was es mit Skys "Macken" auf sich hat und wie die sich zu der Beziehung mit ihrem Vater verhälten.

Colleen Hovers Schreibstile hat eine gewissen Leichtigkeit. Es gelingt einem sehr gut sich in die Handlungen hinein zu versetzen. Zu Beginn ist es besonders leicht geschrieben. Im Laufe der Geschichten werden immer mehr dunkle Seiten von Skys Vergangenheit aufgedeckt und es werden schwerere Themen angesprochen, trotzdem bleibt der Schreibstile sehr leicht und locker. Ich fand es persönlich sehr gut, denn so wurden die Geschehnisse nicht erdrückend.

Spoiler - Besonders toll finde ich das Wortspiel mit dem Namen! Einerseits kann man Hope forever so deuten, dass man niemals die Hoffnung aufgeben soll (aus der Sicht von Holder). Und andererseits heißt es, dass  Hope für immer ein Teil von ihr sein wird (aus der Sicht von Sky).


"Hope forever" bekommt von mir 3 von 5 Punkten. Es hat eine sehr ernste Thematik, welche locker und leicht erzählt wird. Ein Buch mit einzigartigen Charakteren und einer ebenso einzigartigen Geschichte.