Sonntag, 6. März 2016

Only ever yours ~ Louise O'Neill


Titel:                Only ever yours
Autorin:            Louise O'Neill
Verlag:             Quercus Publishing Plc.
Format:            Taschenbuch
Seitenanzahl:   390 Seiten


"Choose a girl to own forever"



Wie kam ich zu dem Buch?
Ich habe das Buch in den letzten Sommerferien in London gekauft. Ich habe lange überlegt, ob ich es mitnehmen soll. Das Cover hat mich sehr neugierig gemacht, aber ich konnte mir unter dem Klappentext nichts richtiges vorstellen. Letztendlich hat meine Neugierde gesiegt und ich habe das Buch mitgenommen. Nach "To all the boys I've loved before" von Jenny Han hatte ich richtig lustig noch ein englisches Buch zu lesen und so kam ich dazu jetzt endlich "Only ever yours" zu lesen.

Klappentext:
freida and isabel have been best friends their whole lives. 
Now, aged sixtee and in their final year at the School, they expect to be selected as a companions - wives to weathy and powerful men.
The alternative - life as a concubine - is too horrible to contemplate.
But as the intensity of the final year takes hold, the pressure to remain perfect becomes almost unbearable. isabel starts to seld-destruct, putting her beauty - her only asset - in peril.
And then, the boys arrive, eager to choose a bride.

Worum geht's? (Achtung Spoiler)
untitledDas Buch spielt in der Zukunft. Die Erde ist in verschiedene Zonen aufgeteilt, die Amerikanische, die Chindische und die Euro-Zone. Die Bevölkerung wäre fast ausgestroben, doch die Wissenschaft hat eine Lösung gefunden. Sie züchten perfekte Frauen (Eves).
Die Eves werden speziell designet und auf speziellen Schulen nur mit Eves erzogen, bis sie 17 Jahre alt sind und ihre Rolle in der Gesellschaft einnehmen können/müssen. Für Eves gibt es drei Zukunftsperspektiven. Sie können von einem Mann als Companion ausgewählt werden und seine Lebensgefährtin werden. Oder Concubine werden, wo es einzig und alle darum geht, den Männern ihre sexuellen Wünsche zu erfüllen. Die letzte Möglichkeit ist eine Chastitie zu werden, die am wenigsten ansprechendste Möglichkeit. Diese werden nämlich nie die Schule verlassen, sondern die nachfolgenden Eves erziehen. 
Freida ist die Hauptperson und ist in ihrem letzten Jahr in der "Schule". Sie steht nun unmittelbar unterdruck perfekt zu sein und von einem der Männer als Companion gewählt zu werden. 

Meine Meinung:
Ich kann euch nicht sagen wo mit ich gerechnet habe, aber das war es nicht.
Bei dem Buch handelt es sich um eine eher düstere Dystopie von Louise O'Neill. "Only ever yours" ist ihr Debütroman. Es ist ein unglaubliches faszinierendes Buch.
Man wird direkt in die Handlungen rein geworfen und erfährt erst nach und nach, worum es geht und was Eves sind und alle weiteren Zusammenhänge. Es ist unglaublich, wie man als Leser genau so ahnungslos ist wie die Protagonistin selber. Ich glaube das ist einer der Gründe, warum man sofort eine Verbindung zu freida aufbaut. 
Für mich war es faszinierend, dass ich beim Lesen genau die gleichen Gefühle hatte wie freida. Es hat mich beinahe verrückt gemacht, wie hilflos sie war.
Das Ende hat mich nicht überrascht, ich hatte schon mit so etwas in der Art gefürchtet, trotzdem hatte ich es mir anders erhofft. Nichts desto trotz bin ich sehr zu frieden wie es ausgegangen ist. Ich glaube alles andere hätte die Geschichte nur "verbogen", denn es lief förmlich daraus hinaus... leider.
Was mich allerdings sehr überrascht hat, ist die Situation um Isabel. Ich finde ihr Schicksal einfach nur schockierend!
Das Englisch in dem Buch ist durchaus etwas anspruchsvoller, aber trotzdem sollte es für Leser mit guten Englischkenntnissen kein Problem darstellen.
Auf den zweiten Blick ergibt sich, wie sehr sich Gesellschaftskritik in diesem Roman versteckt. Wenn man darüber nach denkt, erscheint es einem total simple und plausible warum die Namen der Eves alle klein geschrieben werden.
Es fällt mir schwer mich genau zu äußern. Ich finde man sollte an diesen Roman einfach ohne Vorwissen heran gehen und ihn auf sich wirken lassen... nur so kann er seine volle Wirkung entfalten.


Ein spektakulöse Dystopie, die mich total überrascht hat.
 Unerwartet und ganz anders als alles was ich bisher gelesen habe!