Sonntag, 24. April 2016

Auge um Auge ~ Jenny Han / Siobhan Vivian



Titel:            Auge um Auge
Autorin:       Jenny Han & Siobhan Vivian
Verlag:         Carl Hanser Verlag
Reihe:          Band 1 von 3
Format:        Broschiert
Seitenzahl:   303 Seiten
Orig. Titel:   Burn for Burn


| Amazon | Verlag | Video der Autorinnen | Website: Han | Website: Vivian |





Wie kam ich zu dem Buch?

Als ich zufällig in unserer Stadtbibliothek war, ist mir das Buch in die Augen gefallen. Das Cover war mir bereits aus den Buchläden bekannt, jedoch habe ich es mir nie näher angeguckt. Warum ist mir auch ein großes Rätsel. Jeden Falls tat ich es diesmal, weil ich kurze Zeit vorher zwei andere Bücher von Jenny Han gelesen habe und diese beiden mich wirklich sehr begeistert haben!

Klappentext:
"Ich will nur hier raus. Weg von Reeve und von allem, was mich an ihn erinnert und an die, die ich einmal war. Immer hatte ich gehofft, dass ich ihm tief in seinem Inneren nicht gleichgültig sei. Dass ich ihm etwas bedeute. Dass ihm leidtut, was er getan hat. Ich weiß jetzt, weiß jetzt ganz sicher, dass ich mich getäuscht habe. Er wird sich nie bei mir entschuldigen oder auch nur zugeben, was er damals gemacht hat."

Große Mädchen weinen nicht, sie nehmen ihr Schicksal in die Hand. Das ist das Credo von Mary, Kat und Lillia. Sie beschließen, sich an falschen Freunden zu rächen - mit ungeahnten Folgen!

Worum geht's?
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von  Mary, Lillia und Kat erzählt. Alle Drei leben auf Jar Island. Kat und Lillia kennen sich schon, seit sie klein waren. Früher waren sie beste Freunde mit Rennie, doch seit einem Streit gehen sie getrennte Wege, Lillian und Rennie gemeinsam und Kat für sich.
Seit diesem Vorfall ist Kat für Rennie nur Abschaum, den sie auch so behandelt und es reicht ihr. Sie versucht Lillian, immer noch Rennies beste Freundin, dazu zu überreden ihr zu helfen.
Sie ist überrascht als Lillian nach einigem hin und her zustimmt und gleichzeitig mehr als zufrieden. Im Gegenzug wird sie helfen, dass auch Lilian sich rächen kann.
Mary gerade erst wieder auf die Insel gezogen. Sie ist wieder zurück gekommen, um mit ihrer Vergangenheit abzuschließen und endlich weiterleben zu können. Am ersten Schultag stellt sie schnell fest, dass es nicht so kommen wird, wie sie es sich vorgestellt hat. Als sie dann auf Lillia und Kat trifft und zufällig von deren Racheplänen erfährt, steigt sie mit ein. Sie will auch ihr Schicksal selbst bestimmen und nicht mehr sich verstecken und das "Opfer" sein.

Dabei müssen sich alle Drei ihrer Vergangenheit stellen und sich mit Ereignisse auseinandersetzen, die sie am liebsten vergessen würden. Doch ist ihre Rache jedes mal gerechtfertigt?

Das Cover:
Ich finde das Cover sehr schön. Alles ist in den gleichen Farbnuancen gehalten. Außerdem sehen die Mädchen genauso aus wie die Protagonistinnen in dem Roman beschrieben werden.
Was leider oft nicht der Fall ist. Hier zum Glück schon!


Meine Meinung:

"Auge um Auge" ist ein sehr spannender Auftakt zu einer  Trilogie. Jedes Kapitel wird aus der Sicht eines anderen Mädchens erzählt, dadurch bekommt man ein sehr guten Eindruck von den einzelnen Protagonistinnen. Alle Drei sind sehr gut dargestellt.
Bei den Protagonistinnen handelt es sich vom Charaktere her um sehr unterschiedliche Menschen, die durch ihre Frustration und der Genugtuung durch Rache verbunden sind.
Die Autorinnen haben ein Händchen dafür, jedes Mädchen mit seinen eigenen Facetten präzise darzustellen. Zu aller erst wirken die Protagonistinnen, wie die typischen Stereotypen aus den klassisches Highschool-Filmem. Doch schnell wird dem Leser klar, dass Stereotypen nicht immer so sind, wie sie scheinen.
Die Handlung konnte mich ebenfalls überzeugen, obwohl es bis zur Mitte des Buches kaum Aktion gibt. Trotzdem ist man die ganze Zeit sehr gespannt, wie die Drei ihre Rache planen. Ich fand die Rachepläne sehr originell und teilweise wirklich lustig.
Auch wenn die Protagonistinnen nicht direkt handeln, wird immer die Spannung durch verschiedene Rückblicke und weitere Schikanierungen von ihnen geschaffen.
Während des Lesens ahnt man bereits, dass nicht alles so glatt ablaufen wird, wie es geplant ist. Trotzdem gibt es keine direkten Hinweise wie dies aussehen werden.

Der Roman wurde von zwei Autorinnen geschrieben. Anders als man erwarten könne, ist der Stile jedoch sehr harmonisch und wirkt keines Falls so, als treffen zwei Schreibstile aufeinander. Sprachlich ist der Roman aus meiner Sicht sehr gut gelungen. Er ist recht leicht geschrieben, wobei man Anfang genauer auf die Umgebung eingegangen wird. Das gefällt mir persönlich sehr gut, denn so hat man ein genaues Bild vor Auge.


Mir hat  "Auge um Auge" sehr gut gefallen. Durch die ganz verschiedenen Protagonisten ist der Roman sehr abwechslungsreich. Ich freue mich schon drauf den nächsten Band zu lesen!