Donnerstag, 19. Mai 2016

Rezension: Der Vintage-Guide für einsame Herzen ~ Kirsty Greenwood




Titel:               Der Vintage-Guide für einsame Herzen
Autorin:          Kirsty Greenwood
Verlag:            Goldmann Verlag
Format:           Broschiert
Seitenanzahl:  448 Seiten
Orig. Titel:      The Vintage Guide to Love and Romance


| Verlag | Amazon |

Wie kam ich zu dem Buch?
Das Buch ist mir durch das Cover sofort ins Auge gefallen. Ich hege eine große Leidenschaft für Vintagesachen, da ist es kein Wunder, das ich mich augenblicklich in dieses Cover verliebt habe.
Vielen Dank an den Goldmann Verlag, der mir drauf hin ein Exemplar zugeschickt hat!

Klappentext:
Ohne Job kann man sich die Miete nicht mehr leisten. Jessica Beam bleibt nichts anderes übrig, als ihre wohlhabende Großmutter um Obdach zu bitten. Doch auch die elegante Dame steckt in Schwierigkeiten. Die Bestsellerautorin des Ratgebers „Good Woman“ aus den 50er-Jahren hat schon lange kein Buch mehr verkauft. Und eine Enkelin, die neonfarbene Unterwäsche trägt, ist für sie ein Albtraum. Doch dann erhalten die Beam-Frauen eine letzte Chance: ein neuer Buchvertrag, wenn sie beweisen können, dass Matildas Vintage-Guide auch heute noch funktioniert. Kann Jess zur Lady werden? Und kann sie so das Herz des begehrtesten Junggesellen Londons erobern, das Herz des unnahbaren Leo Frost?

Worum geht's?
Jessica oder auch Jess genannt ist ein kleiner Schussel, sie schreibt sich immer alles auf ihre Hand oder den Arm um nichts zu vergessen. Außerdem hat sie eine Leidenschaft für Männer, solange es eine einmalige und unverfängliche Sache bleibt. Sie ist ihrer Meinung nach eine unabhängige, junge Frau. Feste Bindungen und ernste Themen sind nichts für sie.
Sie lebt mit ihrer besten Freundin Summer zusammen und gemeinsam betreiben sie einen Blog, wobei Jess die Texte verfasst uns Summer eher das Aushängeschild für den Blog ist. Ein Verlag will ein Buch mit Jess und Summer und ihrem Blog veröffentlichen. Jess ist völlig aus dem Häuschen und sieht schon alle ihre Probleme gelöst.
Doch durch ein blödes Missgeschick platzt der Deal und Summer hat genug von Jess. Kurzerhand schmeißt Summer Jess vor die Tür und erklärt ihre Zusammenarbeit als beendet.
Jess ist am Boden und völlig verzweifelt. Sie hat weder Geld, noch Freunde, noch irgendwem an den sie sich werden kann. Bis ihr ein Geistesblitz kommt. Es müsste noch irgendwo in London eine Großmutter von ihr wohnen, die müsste ihr helfen können.
Jess schnappt sich das Nötigste und macht sie auf den Weg. Aber Pustekuchen, kaum dort angekommen erfährt sie, dass ihre Großmutter auch große Probleme hat.
Eine letzte Lösung biete sich den beiden. Sie müsse beweisen, dass die Ratgeber von Jess's Oma aus den 50er Jahren heute noch aktuell sind. Jess willigt nur ungern ein, denn sie soll außerdem noch Leo Frost verführen, der ihrer Meinung nach der letzte Vollidiot ist.


Cover:
Ein unglaublich gut gelungendes und wunderschönes Cover.
In dem typischen 50er Jahrestile und wie ich mir die 50er vorstelle. Punktebluse und Milkshake in der Hand. Das Cover ist amerikanisch angehaucht.
Auffallend, aber nicht überladen. Ein besonderen Farbakzent setzt die rote Schrift, dessen Farbton sich in dem Nagellack wiederfindet.

Meine Meinung:
Ich hatte recht hohe Erwartungen an dieses Buch und die wurden voll und ganz getroffen, wenn nicht sogar übertroffen.
Jedes Kapitel des Buches beginnt immer mit einem kurzen Zitat aus Matilda Beams Handbuch für gute Frauen (1959). Diese kleinen Ausschnitte sind zum Teil sehr lustig aus heutiger Sicht, stehe aber immer im direkten Zusammenhang zu den Ereignissen im jeweiligen Kapitel. Mir hat das sehr gefallen, es hat das Lesen abwechslungsreich gestaltet und aufgelockert.
Außerdem befinden sich teilweise zwischen den einzelnen Kapiteln Tagebucheinträge, durch die man noch mal ein näheren Eindruck von einem bestimmten Charkater bekommt.
Der Schreibstile ist wunderbar luftig und leicht zu lesen. Er besticht vor allem durch seinen Charm und den Humor,

Die einzelnen Charaktere sind einfach wunderbar verschieden. Ich habe selten ein Buch gelesen, in dem die Protagonisten so abwechslungsreich sind. Es war einfach unbeschreiblich mitzuerleben, wie jeder der Charaktere eine ganz eigene Wandlung durchgemacht hat.
Jess ist wie im Klappentext beschrieben, eine junge unabhängige Frau, die sehr eigensinnig sein kann und ein großes Mundwerk besitzt. Nichtsdestotrotz hat sie das Herz am richtigen Fleck.
Sie zweifelt an der Liebe und vor allem an den Ratschlägen ihrer Großmutter, trotzdem würde sie diese nie verletzten.
Während des Buches macht Jess eine wahre Entwicklung durch. Mir hat es sehr gefallen, wie sie sich entwickelt und verändert, ohne das sie es selber wahrnimmt. Besonders gefallen hat mir, dass sie sich selber immer treu bleibt.
Peach und Mathilda sind wirklich kauzige und skurrile Typen. Während des Lesens konnte ich einfach nicht genug von der netten alten Dame bekommen, die in ihrer ganz eigen Welt lebt.
Peach tat mir teilweise sehr leid. Trotzdem war es ein Genuss, der mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht hat, mit zu erleben, wie auch die beiden sich Verändern.

Die Handlung war eben so grandios wie die Protagonisten!
Bis zum Ende hin war ich gespannt, wie es ausgehen würde und es hat mich teilweise sehr überrascht, wie einige der Protagonisten aus ihren alten Mustern ausgebrochen sind.
Ich hatte damit gerechnet, dass es sich direkt zu Beginn eigentlich alles um den Vintage-Guide drehen würde und die Veränderung von Jess. Jedoch wird der Leser zu beginn erst mal mit Jess's Leben konfrontiert und erlebt mit, wie alles in die Brüche geht.
"Der Vintage-Guide für einsame Herzen" ist nicht nur ein klassischer Liebesroman, sondern er zeigt wie wichtig Familie und Freundschaft ist. Eine tolle Mischung.
Es gibt immer wieder solche typischen Plötzlich-Prinzessin-Umwandlungsszenen und ich hätte am liebsten mit Jess den Platz getauscht.


Ein toller Roman, der zeigt, dass nicht alles was uns unsere Mütter und Großmütter so veraltet ist, wie es oft den Eindruck macht. Liebenswerte Charaktere und eine tolle Story, die mich gefesselt und begeistert hat!