Sonntag, 17. Juli 2016

Rezension: Mein Sommer mit Holly ~ Stephanie Polák




         
Titel:                Mein Sommer mit Holly
Autorin:           Stephanie Polák
Verlag:             arsEdition
Format:            Broschiert
Seitenanzahl:   176 Seiten

| Verlag | Amazon |



Wie kam ich zu dem Buch?
Ich bin in meinem Neuzugangspost schon einmal kurz drauf eingegangen, aber hier nochmal :)
Ich habe das Buch bei Lovelybooks gewonnen und an der Leserunde teilgenommen, das war jetzt sehr komprimiert, aber wenn ihr mehr über die Bewerbung wissen wollt, klickt einfach hier

Vielen Dank an Lovelybooks und arsEdition, durch die es mir möglich war das Buch zu lesen!

Klappentext:
Wie jedes Jahr verbringt Sophie die Ferien bei ihren Großeltern. Doch diesmal gibt es eine sensationelle Neuigkeit: Die international erfolgreiche Schauspielerin Dana van Norden ist ins Nachbarhaus gezogen. Und die Diva hat nicht nur haufenweise Sonnenbrillen, Angestellte und Kleiderkoffer im Gepäck, sondern auch ihre Tochter Holly.Mit der arroganten Göre kann man es keine fünf Minuten aushalten, davon ist Sophie schnell überzeugt. Oder hat Holly doch ein gutes Herz? Eins ist sicher: Dieser Sommer wird alles andere als langweilig!

Meine Meinung:
Vorweg möchte ich kurz erwähnen, das dieses Buch eher für jüngere Leser geeignet ist. Dies ist ersichtlich aus der etwas größeren Schriftgröße und dem Alter der Protagonisten, die beide selber erst 12 Jahre alt sind.

In dem Buch geht um Sophie, die einen Teil ihrer Sommerferien immer mit ihren Großeltern verbringt. Allerdings ist dieses Jahr etwas anders, das alte Haus neben an wurde renoviert und ein echter Filmstar wohnt dort mit ihrer Tochter Holly.
Zu erst kann Sophie mit Holly nichts so richtig anfangen, das Mädchen ist total anders als sie selber. Aber im Laufe der Geschichte entwickeln sich beide Mädchen und es macht sehr viel Spaß dies mitzuerleben.

Vor allem die Großeltern von Sophie sind besonders liebenswert. Sie haben mich an meine Großeltern auf dem Lande erinnert und ich wurde sehr nostalgisch. Am liebsten hätte ich mich direkt ins Auto gesetzt und wäre zu ihnen gefahren.

Freundschaft und Familie stehen in diesem Buch im Vordergrund, aber auch wie man mit den beiden umgehen sollte. Außerdem zeigt es, wie verschieden die einzelnen Menschen und ihre Leben sind und das es so in Ordnung ist. Jeder sollte sein Leben so leben wie er oder sie will.
Diese Botschaft hat mir besonders gefallen.


"Mein Sommer mit Holly" hat mir sehr gut gefallen, es hat authentische und lebensfrohe Charaktere, eine spannende Handlung und erfüllt einen mit Lust auf den Sommer! Absolute Leseempfehlung!