Sonntag, 2. Juli 2017

Rezension: Summer Days & Summer Nights ~ Stephanie Perkins



Titel:                       Summer Days & Summer Nights
Autoren:                Verschiedene
Edited:                   Stephanie Perkins
Verlag:                    Macmillian
Sprache:                 Englisch
Seitenanzahl:        384 Seiten

 | Verlag | Amazon | £ 10.99



Wie kam ich zu dem Buch?
Ich habe im Winter das Buch "My True Love gave to Me" gelesen, welches sozusagen die Winterversion ist. Mit dem Buch "Summer Days & Summer Nights" haben die Autoren nun ein Gegenstück geschaffen.
Hier könnt ihr meine Rezension zu "My True Love gave to Me" oder wie es auf Deutsch heißt "Auf den ersten Blick" lese.

"Lazy, Hazy Days Are For Falling In Love..."-Blurb


Das Cover:
Und wie so oft bei englischsprachigen Büchern gibt es verschiedene Cover. Einerseits ein Segen und andererseits eine Qual! Man kann sich das Schönste raussuchen und muss sich gleichzeitig zwischen mehreren Entscheiden.

Bei dem Cover auf der rechten Seite handelt es sich um die amerikanische Version, die im Griffin Verlag erschienen ist. 
Diese könnt ihr sowohl als Taschenbuch als auch gebunden bekommen. (>>Amazon)
Die anderen Cover sind bei dem britischen Verlag Pan Macmillian. Das Cover mit der Sonne ist auf der gebundenen Ausgabe und das Eis auf der broschierten Version. Die gebundene Ausgabe hat aber noch eine Besonderheit, die Buchseiten sind am Rand Geld eingefärbt. (>> Amazon)


Meine Meinung:
Das Buch beinhaltet, genau wie das winterliche Gegenstück, 12 Kurzgeschichten von verschiedenen Autoren. Allerdings sind das nicht genau die gleichen wie beim anderen Buch.

Ich möchte nicht zu viel über die einzelnen Geschichten sagen, weil einige wirklich sehr kurz sind und das ansonsten die Geschichte ruinieren würde, dass will ja keiner!
Hier ein Mal eine Auflistung von den verschiedenen Autoren und den Namen ihren Geschichten:

Head, Scales, Tongue, Tail ~ Leigh Bardugo
The End of Love ~ Nina LaCour
Last Stand at the Cinegore ~ Libba Bray
Sick Pleasure ~ Francesca Lia Block
In Ninety Minutes, Turn North ~ Stephanie Perkins
Souvenirs ~ Tim Federle*
Inertia ~ Veronica Roth*
Love is the Last Resort ~ Jon Skovron
Good Luck and Farwell ~ Brandy Colbert
Brand New Attraction ~ Cassandra Clare
A Thousand Ways this could All go Wrong ~ Jennifer E. Smith*
The Map of Tiny Perfect Things ~ Lev. Grossman*

Ich habe einmal die Geschichten mit Sternen* markiert, die mir besonders gut gefallen haben. Selbstverständlich gibt es immer Geschichten, die einem Mal mehr oder weniger zu sagen.

Besonders an dem Buch ist, dass die Themen der einzelnen Geschichten sehr weit gefächert sind. Sie reichen von Fantasy über Horror bis zu Gay/ Lesbian Geschichten. Ich gehe mal stark davon aus, das jeder Autor die Art von Geschichte geschrieben hat, die er/sie am liebsten mag und normalerweise auch schreibt. 
Dieses Buch ist außerdem eine sehr gute Gelegenheit, um eine Leseprobe von den verschiedenen Autoren und ihren Schreibstilen zu bekommen.

Verglichen mit "My True Love Gave to Me" hat mich "Summer Days & Summer Nights" nicht überzeugen können. Vielleicht lag es an den Autoren, dass dieser Band nichts für mich war. Ich mag eher die klassischen und gerne auch mal kitschigen Liebesgeschichten und hatte mich gefreut, diese in dem Buch zu finden. "Lazy, Hazy Days Are For Falling In Love" hat dies für mich impliziert. 
Daher war ich ziemlich von den Geschichten enttäuscht.
Nur ein Viertel der Geschichten hat mir einigermaßen gefallen.
Mir fehlte es leider an Spannung und dem Gefühl wissen zu müssen, wie es weitergeht. Die Geschichte plätscherten einfach vor sich hin. 
Teilweise hatte ich auch das Gefühl, die Geschichten zu kennen und der Verlauf war von vornherein klar. 

Mein größter Kritikpunkt ist, dass die wenisgten Geschichten wirklich etwas mit Sommer zu tun haben. Die meisten Geschichten sind total unabhängig von dem Thema. In machen wird direkt zu Anfang gesagt, dass gerade Sommerferien sind, aber weiter wichtig für den Verlauf der Geschichte ist das nicht. Mir fehlt der Sommerflair!

Ich würde das Buch nicht guten Gewissens weiter empfehlen. Allerdings, wenn euch ein oder mehrere Autoren des Buches interessieren, dann kann es unter Umständen genau das richtige für euch sein. Für mich war es das leider nicht.

Meine Bewertung bezieht sich im Folgenden auf das gesamte Buch und nicht auf die einzelnen Geschichten. Meines Wissens nach ist es nicht möglich, die Kurzgeschichten einzeln zu erwerben. Solltet ihr  Interesse an meiner Meinung zu einer bestimmten Geschichte haben, dann schreibt mir gerne eine Mail oder einen Kommentar.


"Summmer Days & Summer Nights" bekommt von mir 2 von 5 Punkten. 
Nur weniger der 12 Geschichten haben mir wirklich gefallen und ich habe es genossen, sie zu lesen. Ich hatte mir ein Buch mit Sommerflair gewünscht und locker, luftige Liebesgeschichten. Wer das sucht, ist bei diesem Buch leider falsch.
Mit "My True Love Gave to Me" ist es nicht vergleichbar!