Mittwoch, 11. April 2018

Roadtrip: Mit dem Auto nach Wien




Hey there,
es ist mal wieder so weit, das Reisefieber hat mich gepackt und es geht auf einen Roadtrip mit dem super Clio!
Diesmal durch Tschechien und Östereich nach Wien.
Heute möchte ich euch meinen Erfahrungen teilen, was man wissen muss und worauf man achten sollte:



1) Plaketten und Maut
Sowohl in Tschechien als auch in Österreich muss man Maut für die Straßenbenutzung zahlen. Es gibt verschiedene Plaketten, die ihr Vorort oder vor Antritt der Reise kaufen könnt.
Ich habe meine Plaketten direkt beim ADAC gekauft, so muss ich mir keinen Kopf darum während der Fahrt machen.

"Organisert möglichst viel im Vorfeld, desto stressfreier wird die Fahrt" - Chrissi

2) Verkehrsregelungen in Tschechien
Es gibt einige Dinge zu beachten, wenn man in Tschechien mit dem Auto unterwegs ist. Man braucht auf jeden Fall Verbandskaten, Rettungswesten, Warndreieck und je nach dem in welchem Monat ihr euch auf die Fahrt begebt auch Winterreifen. Außerdem ist es ratsam Ersatzglühbirnen mitzuführen. Ich konnte keine Quelle finden, die belegt, dass man Ersatzglühbirnen mitführen muss, allerdings wird dazu angeraten, weil es unter Umständen zu einer Strafe von ca. 10€ kommen könnte.
Außerdem muss man in Tschechien immer mit Licht fahren.

3) In Österreich
Vergesst die Plakette nicht, ansonsten fährt es sich wie in Deutschland.
Haltet euch auf jeden Fall an die Geschwindigkeitsgrenzen. Die Österreicher sind ziemlich streng und die Geldstrafen höher als in Deutschland.

4) Orientierung: Navigationsgerät oder altmodisch mit Karten?
Ich bin für beides! Schon einige Tage zuvor prüfe ich die genaue Fahrtstrecke und speichere sie ins Navigationsgerät, dabei schaue ich auch gerne, wie die Verkehrslage durschnittlich zu meiner Reisezeit sein wird. Außerdem habe ich immer Straßenkarten. Wusstet ihr, dass ihr als ADAC-Mitglied euch einmal im Jahr kostenlos Kartenmaterial abholen dürft? Ich finde den Service super und nutze ihn sehr gerne. Meine geplante Fahrtstrecke zeichne ich immer auf den Karten ein. Sollte etwas mit dem Navigationsgerät nicht stimmen, bin ich immer auf der sicheren Seite!

5) Das Auto
Am Tag vor meiner Abfahrt überprüfe ich mein Auto und mache eine kleine Spritztour. Benutzt ihr euer Auto täglich, wird das wohl kaum nötig sein. Da ich mein Auto mittlerweile aber nur noch gelengentlich nutze, ist das bei mir Pflicht.
Außerdem wird bei der Gelegenheit direkt vollgetankt und der Ölstand überprüft!


In diesem Sinne, Gute Fahrt und bis dann,