Sonntag, 29. Oktober 2017

Bücher Neuerscheinungen im November 2017


Hey there,
Kaum ist das Studium im Gange, habe ich kaum noch Zeit zum Lesen und zum Bloggen. Oh oh, das möchte ich dringend ändern. Momentan kommt mehrere etwas zu kurz, aber ich arbeite daran. Habt bitte einfach etwas Geduld, ich schreibe parallel zu diesen Neuerscheinungen schon an mehreren Rezensionen.
Obwohl ein sehr anstrengender Monat hinter mir liegt, habe ich ihn sehr genossen!
Neue Stadt, neue Leute, Studium, ... es war viel los. Aus diesem Grund wir es meinen persönlichen Monatsrückblick und Monatslieblinge nicht mit den Neuerscheinungen in einem Post geben, sondern getrennt. Hier sind somit die  Neuerscheinungen für den November:

~ Neuerscheinungen ~



Animant Crumbs Staubchronicken | Lin Rina | 20.November
England 1890.
Kleider, Bälle und die Suche nach dem perfekten Ehemann. Das ist es, was sich Animants Mutter für ihre Tochter wünscht. Doch Ani hat anderes im Sinn. Sie lebt in einer Welt aus Büchern, und bemüht sich der Realität mit Scharfsinn und einer gehörigen Portion Sarkasmus aus dem Weg zu gehen.
Bis diese an ihre Tür klopft und ihr ein Angebot macht, das ihr Leben auf den Kopf stellt.
Ein Monat in London, eine riesige, vollautomatische Suchmaschine, die Umstände der weniger Privilegierten und eine Arbeitsstelle in einer Bibliothek. Und natürlich Gefühle, die sie bis dahin nur aus Büchern kannte.
Ich kann mir vorstellen, dass Animant ein sehr gerissenes Buch ist, mit einer Protagonistin, die mir sehr sympathisch sein könnte. Der angedeutete Scharfsinn und Sarkasmus könnten das Buch zu einem Lesegenuss machen. Was muss ich noch groß dazu sagen, dass das Buch auch noch in London spielt? Da kann es ja nur fast gut werden. Auch wenn unsere Protagonistin nicht auf Kleider, Bälle und Ehemänner steht, hoffe ich doch, dass wir trotzdem den einen oder anderen zu Gesicht bekommen werden. Ich hoffe, dass das Buch nicht zu sehr in die Sciencefiktion-Richtung abdriftet, die Erwähnung einer vollautomatischen Suchmaschine macht mich etwas stutzig.


Constellation - Gegen alle Sterne | Claudia Gray | 20. November
Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen. Als sie in einem verlassenen Raumschiff nach Hilfe für ihre schwer verletzte Freundin sucht, trifft sie auf Abel, die perfekteste künstliche Intelligenz, die je entwickelt wurde. Er ist programmiert, sie zu töten. Gleichzeitig aber muss Abel dem ranghöchsten Menschen an Bord gehorchen. So gelingt es Noemi, ihm das Geheimnis zu entlocken, das ihren Planeten retten kann. Dafür müsste sie Abel zerstören. Doch Abel sieht nicht nur aus wie ein Mensch aus Fleisch und Blut. Je näher sich die beiden auf der lebensgefährlichen Mission kommen, desto klarer wird Noemi: Er fühlt auch wie ein Mensch. Bald steht er längst nicht mehr nur aus programmiertem Gehorsam zu ihr. Aber ist er wirklich frei, alles für sie zu tun?
Die Beschreibung lässt mich an eine Mischung aus "These Broken Stars" und der "Lunar-Chronicles" denken aka Weltraumabenteuer trifft auf Roboter. Sehr cool wäre es, wenn "Constellation" die besten Eigenschaften aus beiden Büchern vereint. "These Broken Stars" hat mir nicht herausragend gefallen, hingegen mochte ich Cinder (Lunar-Chronicles) sehr. 


Wir Kassettenkinder | Stefan Bonner, Anne Weis | 2. Novemer
Das charmante, zum Schwelgen und Grinsen einladende Retrobuch für alle Fans der Achtziger: Die Bestsellerautoren Stefan Bonner und Anne Weiss, selbst Kinder der Achtziger, nehmen uns mit auf eine Zeitreise in das "Lieblingsjahrzehnt der Deutschen" (dpa).

Heute sind sie legendär: die Achtziger. Es war das Jahrzehnt, als wir mit dem Kassettenrekorder Mix-Tapes aus dem Radio aufnahmen und Dallas-Frisuren und Hawaiihemden trugen. Wer in dieser Zeit zwischen Bandsalat und Neuer Deutscher Welle, Indiana Jones und YPS-Heft, Atomwaffen und Ententanz aufwuchs, erlebte ein epochales, seltsam unbekümmertes, oft albernes Jahrzehnt, in dem alle trotz des drohenden Weltuntergangs durch sauren Regen und Kalten Krieg den Eindruck einer lustig-bunten Zeit hatten. Und: irgendwie fing irgendwann in jener Zeit die Zukunft an!
Mit einem Augenzwinkern schauen Stefan Bonner und Anne Weiss, selbst Kinder der Achtziger, zurück auf das Jahrzehnt, das uns prägte wie kein anderes.
Wer liebt die 80er nicht? Ich wünschte, ich könnte wirklich ein Kind der 80er sein! Ich liebe Kassetten und alles, was damals so hip war. Hoffentlich schaffen es die Autoren selbst die nicht-80er auf eine Reise zurück in die 80er zu schicken!

Phantastische Tierwesen u...| Illustrierte Ausgabe | 7. November
Newt Scamanders Meisterwerk »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« hat schon Generationen von Hexen und Zauberern durch ihre Hogwarts-Schuljahre begleitet – so auch Harry Potter. Das Buch bietet eine unverzichtbare Einführung in die Tierwesen der magischen Welt, die Newt Scamander auf seinen Reisen erforscht hat. Von Acromantula bis Zentaur – diese wunderschöne Neuausgabe des Werks, illustriert von der preisgekrönten Künstlerin Olivia Lomenech Gill, lässt sie in ganz neuem Licht erstrahlen.



Nighthawks | versch. Autoren | 2. November
Hopper ist Kult: 17 Stories von namhaften US-Autoren zu berühmten Gemälden des weltbekannten Malers
Jedes Bild erzählt eine Geschichte. Für die Gemälde von Edward Hopper (1882 - 1967), einer Ikone der modernen amerikanischen Malerei, gilt das in besonderem Maße. Seine Porträts von Menschen, die auf rätselhafte Weise in ihre Einsamkeit versunken scheinen, lassen der Phantasie einen weiten Spielraum. Siebzehn renommierte US-Autoren haben sich inspirieren lassen, jede(r) von einem anderen Bild. Ihre Geschichten setzen dort an, wo das Gemälde als Momentaufnahme zwangsläufig aufhören muss, erzählen weiter, was verborgen in der Mimik, der Körpersprache der Figuren und in der festgehaltenen Szene zu erspüren ist. Entstanden ist eine vielschichtige, faszinierende Kollektion von Stories über die menschliche Existenz und ihre Abgründe. Realistisch, anrührend, beunruhigend - immer aber fesselnd und überraschend.
Mit Geschichten von Stephen King, Michael Connelly, Lee Child, Jeffery Deaver, Joyce Carol Oates, Lawrence Block u.a.

Edward Hopper ist mir als Künstler nicht geläufig gewesen, allerdings ist mein Interesse an Kunst sehr groß und gerne meinen Horizont erweitere, werde ich mir dieses Buch und den Künstler mal genauer anschauen. Die Idee hinter dem Buch finde ich sehr interessant und habe ich so bisher noch nie gesehen. Gerade die Autoren, die mit Geschichten zu diesem Buch beigetragen haben, ist sehr interessant!


Nur noch ein einziges Mal | Colleen Hoover | 10.November
Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle – überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete – bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht …



Ein weiteres Colleen Hoover Buch. Ist noch jemand am Mitzählen? Ich habe mittlerweile den Überblick verloren, wie viele Bücher von ihr im letzten Jahr erschienen sind. Bisher habe ich nur "Hope forever" gelesen. Der Schreibstile hat mir gut gefallen, war aber nichts Besonderes. Was mich allerdings an Hoovers Büchern stört, ist das ihre Protagonistinnen immer eine "dunkle Vergangenheit" haben und diese sie "plötzlich" einholt. Es scheint immer nach dem gleichen Prinzip abzulaufen und das schreckt mich etwas ab, weitere Bücher von Colleen Hoover zu lesen.

~ Folgebände ~


  
> Amazon                  >Amazon                  >Amazon               >Amazon



Danke fürs Lesen

Quellen: 
siehe den jeweiligen Amazon-Link, besucht am 28.10.2017

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung