Sonntag, 23. September 2018

Rezension: Asche zu Asche ~ Jenny Han Siobhan Vivian




Werbung wegen Produktnennung
Ich habe das Buch eigenständig erworben


Titel:                  Asche zu Asche
Autorin:             Jenny Han & Siobhan Vivian
Verlag:               Hanser Verlag (2014)
Seitenzahl:         335 Seiten
Reihe:                 3. Band einer Trilogie


 | Verlag | Amazon | 16,90€
 >> Rezension des 1. Bandes
>> Rezension des 2. Bandes


Wie kam ich zu dem Buch?
Nach dem ich Ewigkeiten gebraucht habe um den zweiten Band der Trilogie zur Hand zunehmen, habe ich direkt nach dem Beenden von "Feuer und Flamme" den 3. Band begonnen. Ja, auch ich lerne aus meinen Fehlern. Außerdem wollte ich unbedingt wissen, wie es mit Mary, Kat und vor allem Lilia und Reeve weitergeht!


Klappentext:
Immer noch besteht der Pakt zwischen Mary, Kat und Lilia: gemeinsam Rache zu üben.
Eine für alle, alle für einen. Doch Kat und Lilia haben immer mehr das Gefühl, die Kontrolle zu verlieren. Und Mary scheint verschwunden zu sein.

Silvester endete in einer Katastrophe für Kat und Lilia. Nach Rennies Tod versuchen die beiden, die Puzzelteile zusammenzusetzen, um zu verstehen, was passiert ist. Beide geben sich die Schuld. Wenn Lilia nicht mit Reeve weggefahren wäre... Und wenn Kat bei Rennie geblieben wäre...
Nur Marry weiß, was in der Nacht wirklich geschehen ist. Und wer oder was sie in Wirklichkeit ist. Sie weiß auch, dass Lilia und Reeve sich ineinander verliebt haben, dass Reeve glücklich ist, obwohl er es verdient, zu leiden - so wie sie seinetwegen gelitten hat. Aber jetzt ist Schluss mit den harmlosen Spielchen, beschließt sie. Was sie jetzt will, ist richtige, blutige Rache...


Meine Meinung:
Aus dem Klappentext erschließt sich bereits, dass es in diesem Band richtig zur Sache gehen wird.
Während des zweiten Bandes haben wir erlebt, wie Mary sich immer mehr verändert hat und ihre Wut an Ausmaße gewonnen hat. Mir war Mary schon zu Beginn des 2. Bandes unsympathischer als davor.
Doch während des Lesens dieses Buches sind mir regelmäßig bei der Erwähnung ihres Namens kalte Schauer den Rücken runtergelaufen.

Während "Auge um Auge" noch ein reiner Highschoolroman war, steht in dem letzten Band der Trilogie das Paranormale im Vordergrund. Vorbei ist es mit dem Klatsch und Tratsch, den noch vergleichsweise harmlosen Streichen in der Schule. In diesem Band geht es um Geisterbekämpfung, Rituale und eiskalte Mordversuche. Der Verlauf der Handlung hat mich sehr überrascht.
Hätte ich gewusst, dass die Trilogie sich in diese Richtung entwickeln würde, hätte ich nicht angefangen sie zu lesen.
Dennoch hat mich das Buch sehr gefesselt. Der Schreibstile der Autorinnen ist nach wie vor leicht und locker zu lesen. Man fliegt einfach durch das Buch.

Reeve hat es tatsächlich geschafft, mein Lieblingscharakter in dem Buch zu werden. Er und Lilia.
Mir hat die Chemie zwischen den beiden sehr überzeugt. Sie ergänzen sich ideal.
Nach wie vor sind die Protagonisten sehr authentisch. Sie bleiben sich selbst treu, wodurch der ein oder andere Konflikt entsteht. Manchmal hätte ich ihnen am liebsten ins Gesicht geschrien, dass sie einfach klar miteinander kommunizieren sollen, damit diese Missverständnisse aus dem Weg geräumt werden können. Vor allem wenn die Lage um Reeve brenzlich wird!

Zum Ende des Buches nimmt die Handlung noch Fahrt auf und wird sehr rasant. Es gibt eine kleine Ungereimtheit, die für mich nicht ganz nachvollziehbar war, aber das hält sich noch in Grenzen. Damit ich euch nichts vorwegnehmen, werde ich aber nicht genauer darauf eingehen.
Leider ist das Ende anders ausgefallen, als ich es mir gewünscht habe. Betrachtet man die Umstände, dann passt das Ende der Geschichte gut zu den vorausgegangenen Ereignissen. Dennoch hatte ich auf eine zuckersüßes Happy End gehofft.




Anders als erwartet und trotzdem ein gelungener Abschlussband. Jenny Hand und Siobhan Vivian runden die Geschichte passend und realistisch ab.
Ich würde dieses Buch allen empfehlen, die Lust auf einen High School-Roman mit dem gewissen Fantasy- /Paranomalanteil haben.









Dieser Artikel spiegelt meine persönliche Meinung zu dem Buch wieder.
Die Rechte an den Fotos liegen beim Betreiber des Blogs.
Dieser Blogpost ist NICHT in Kooperationen mit anderen entstanden, sondern aus meiner Leidenschaft für Bücher heraus. Ich habe das Buch selbst erworben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung