Sonntag, 6. Januar 2019

Willkommen 2019 oder eher vielen Dank 2018

Bevor ich mich dem neuen Jahr mit allen seinen Facetten widme, möchte ich mich gerne das letzte Jahr gebührend für mich Revue passieren lassen.

Ins Jahr 2018 bin ich in Großbritannien gestartet und habe dort Silvester gefeiert.
Bevor es dann zurück nach Deutschland ging.
Im Januar war auch noch unsere Fachschaftsratfahrt. Es war schön alle einmal etwas näher kennenzulernen und die kommende Legislatur durch Zusprechen.
Im Februar standen die ersten richtigen Uni Klausuren an.
Diese Uni Klausuren waren nicht meins. Ich habe mich teilweise sehr überfordert gefühlt. In der Schule hatte ich nie wirklich Probleme mit Prüfungssituationen. Man kannte den Lehrer und wusste, wie er fragen stellt und ich war immer vorbereitet. Hier war es anders, die Dozenten und ihre Art Aufgaben zustellen kennt man gar nicht, es waren die ersten Klausuren. Die Ansprüche waren hoch. Leider konnte ich meinen persönlichen Ansprüchen nicht gerecht werden. Allerdings bin ich auch eine sehr ehrgeizige Person.

Wien war danach eine gelungene Abwechslung und einfach nur schön zur Erholung. Jeder der sagt, dass Wien im Winter eine schlechte Idee ist, war selbst noch nie dort! Die Stadt hat mich mit ihrem Charm und winterlichen Anmut verzaubert.